Hotline +49 2354 73-317 Suche

Die Rädervielfalt Fortbewegegung leicht gemacht

Egal ob auf 2 oder 4 Rädern, oder sogar mit Flügeln unterwegs: Die Fuchsfelge macht mobil!

Motorrad-Räder Formschöne Beine

Seit 2005 gibt es geschmiedete Fuchsfelgen auch für Motorräder. Gerade bei leichten Fahrzeugen verbessert die Gewichtsreduktion der ungefederten Massen das Handling. Kundenspezifische Stylingansprüche, wie filigranste Speichen, lassen sich dank hervorragender Werkstoffeigenschaften und hochentwickelter Fertigungstechnologien elegant umsetzen.

Flugzeug-Radhälften Ein Rad verleiht Flügel

Die ersten Flugzeugräder wurden bei OTTO FUCHS seit den frühen 1960er Jahren für Dunlop in England gefertigt. Heute ist die Firma aus Meinerzhagen der weltweit führende Hersteller von geschmiedeten Leichtmetallrädern für Flugzeuge. Diese Räder bestehen aus zwei Radhälften, die verschraubt werden. Dabei gibt es gebremste und ungebremste Räder. Bei den gebremsten Rädern sitzt das Bremsscheibenpaket in der inneren, größeren Radhälfte.

Eisenbahn-Radscheiben Sicherheit im Schienenverkehr

Seit den 1960er Jahren wurden verschiedene Bahnen in der Schweiz mit leichten, geschmiedeten Radscheiben ausgerüstet. In den 1990er Jahren folgten Aluradträger für gummigefederte Räder für Fahrzeuge im Personennahverkehr. Aufgrund des zunehmenden Zwangs zur Gewichtsreduzierung hat die Fuchsfelge auch in jüngster Zeit in modernen Schienenfahrzeugen Eingang gefunden.